zurück zur vorherigen Seite


Das hier vorgestellte Wandergebiet liegt mitten im Ennepetaler Stadtgebiet. Der Ennepetaler Süden ist sehr waldreich und abgesehen von den Ennepetaler Orten Homberge und Rüggeberg nicht allzustark zersiedelt.

 


Dieses Wandergebiet wird durch die Bäche Heilenbecke und Ennepe und dem dazwischen liegenden Höhenzug geprägt. Das Ausflugsgebiet um die Heilenbecker Talsperre und das Naherholungsgebiet im Hülsenbecker Tal ist über Ennepetal hinaus bekannt.

   
Rundwanderweg A1

Rundwanderweg A1
Rundwanderweg rund um den Mühlinghauser Berg.

R
4,1
Rundwanderweg A2

Rundwanderweg A2
Rundwanderweg entlang der Heilenbecke nach Ravenschlag und über die Heilenbecker Talssperre zurück.

R
7,2
Rundwanderweg A3

Rundwanderweg A3
Rundwanderweg entlang dem Enneper Bachtal hinauf nach Willringhausen und durch das Hülsenbecker Tal zurück. Identischer Verlauf zun Nordic Walking Parcour .

R
4,7
Rundwanderweg A4

Rundwanderweg A4
Rundwanderweg an der Ennepe zum Hohenstein, weiter zum Behlingshammer und an Willringhausen vorbei zurück.

R
6,3
Rundwanderweg U

Rundwanderweg von Altenvoerde nach Peddenöde
Vom Ennepetaler Rathaus das Hülsenbecker Tal hinauf und über Peddenöde am Grauwackefelsen vorbei zurück.

R
10,0
Wanderweg:  Homberge <> Heilenbecker Talsperre

Wanderweg Homberge <> Heilenbecker Talsperre
Dieser Wanderweg führt von dem Ennepetaler Ortsteil Homberge oberhalb der Heilenbecke zur Heilenbecker Talsperre.

R
8,5
Wanderweg: Beyenburg <> Ennepetal-Rüggeberg

Von Wuppertal-Beyenburg nach Ennepetal-Rüggeberg
Von der Beyenburger Wupperbrücke über Weuste, die Sophienhöhe in Schwelm, Windgarten nach Rüggeberg

S
15,0

zur HauptseiteeMail an michSitemapUrheberrechtshinweise
weiter ...